Made in Scandinavia

simple - clean - pure

„Weniger wäre zuwenig.“
Prof. Dieter Zimmer (Design-Professor emeritus der Muthesius-Hochschule in Kiel) sagte diesen Satz einmal sehr treffend nach langer Betrachtung des Stuhles STING von BLÅ STATION. Und meinte damit wohl den Unterschied zwischen schlicht und nüchtern. Zwischen gerade etwas zuwenig Design, zuwenig Liebe zum Detail um wirklich gut zu sein. Und dem Entwurf mit dem Potential zum Klassiker: reduziert, aber nicht anspruchslos.

Welches Etikett passt nun für die Geisteshaltung und die Entwürfe unserer Hersteller?
Manche nennen es Nordische Sachlichkeit. Auch nicht schlecht ist die Luxuriöse Einfachheit. Das impliziert: Man leistet sich einem klaren Standpunkt.
Auf jeden Fall geht es um hohe Funktionalität, schöpferische Unverwechselbarkeit und jede Menge Understatement.
Das ist alles weit weg vom früheren skandinavischen Stil, womit oft die (Teak-) Holzmöbel der großen dänischen Möbelgestalter gemeint waren (die jetzt im Designerhimmel über ihre korrekte Nachlassverwaltung wachen). Wir bewegen uns im Hier und Jetzt, die meisten unserer Entwürfe stammen von Designern der jüngeren Generation, viele davon aus Schweden, aber mehr und mehr internationale Entwerfer, die sich gerne die oben genannten Tugenden zu eigen machen.

Auffallend hoch ist der Anteil von Architekten unter den skandinavischen Produkt-Designern, man ist sich nicht zu schade, gestalterisch Hand anzulegen an die „trivialen“ Dinge des täglichen Lebens.